Deutsche Begriffe


Deutsche Begriffe

Alle Kategorien

Seite: (Zurück)   1  2  3  4  5  6  (Weiter)
  Alle

MODULE

Nutzerbild Ralf Hilgenstock

Assignment

von Ralf Hilgenstock - Samstag, 22. November 2003, 18:40
 

Dieses Modul repräsentiert die klassische Klausur. Der Lehrer stellt eine Aufgabe, die schriftlich zu bearbeiten ist. Die fertige Arbeit wird als Datei eingereicht und danach vom Lehrer bewertet.

Andere Prüfungsmodule ermöglichen zusätzlich eine Selbstbewertung des/der Teilnehmer/in (Exercise) oder auch noch eine Einschätzung durch andere Teilnehmer/innen (Workshop).


Nutzerbild Ralf Hilgenstock

Attendance Modul

von Ralf Hilgenstock - Samstag, 22. November 2003, 18:41
 

Das Modul erlaubt einen Überblick über die Arbeitszeiten der Teilnehmer/innen.  Wenn vorgesehen ist, dass  bestimmte Elemente vier Stunden bearbeitet werden sollen, kann erkannt werden, ob die Tn schon gearbeitet haben, im Prozess stecken oder noch gar nicht angefangen haben.


Nutzerbild Ralf Hilgenstock

Cache

von Ralf Hilgenstock - Sonntag, 13. Juni 2010, 17:01
 
Wenn man in kurzem Abstand Dateien oder Inhalte ändert, kann es sein, dass der Browser weiter die vorherige ursprüngliche Datei oder halten Inhalt anzeigt. Ursache hierfür sind in der Regel Zwischenspeicher für Webinhalte: caches. Diese merken sich den Inhalt einer Seite. Bei einem neuen Aufruf der Seite wird erst nachgeschaut,ob es die Seite noch im Chache gibt und dann von dort aus aufgerufen. Die tatsächlich aktuelle Seite wird also gar nicht erst abgefragt.

Wo liegen Caches?
  • Auf dem eigenen PC. Besonders gerne beim Internet Explorer.
    Option: Strg+F5-Taste
  • In einem Proxy im Netzwerk
  • Auf dem Server.
Warum nutzt das Löschen und neu Hochladen nichts?
Der Cache liegt an einer anderen Stelle und wird gefragt bevor die aktuelle Datei ins Spiel komt. Wird etwas im Cache gefunden, wird die aktuelle Datei gar nicht mehr angeschaut.

Was kann man tun?
Warten oder eine Datei mit anderem Namen hinterlegen.

Cache-Inhalte sind zeitlich begrenzt gültig und werden dann wieder gelöscht. Häufig ist dies ein Tag.

In Moodle gibt es eine Stelle in der die Gültigkeit bestimmter Cacheinhalte festgelegt werden kann. Dies ist die Einstellungsseite für Filter unter Website-Administration - Module - Filter (nur für Admins zugängig). Da der Einsatz von Filtern für Seiten rechenaufwändig sein kann, kann der Inhalt einer Seite einmal berechnet werden und wird dann im Cache abgespeichert. Die Einstellung erlaubt festzulegen wie lange diese Information bis zur Aktualisierung hinterlegt wird.

Typische Situationen in denen Caches uns einen Streich spielen sind:
  • Aktualisierung einer eingebundenen Datei
  • Aktualisierung des Portraitfotos.
Das Cacheverhalten und die Dauer der Gültigkeit eines Cache-Eintrags wird mit oben genannter Ausnahme nicht von Moodle, sondern von anderer Serversoftware, einem Proxy oder dem eigenen Browser definiert.


Nutzerbild Ralf Hilgenstock

Chat

von Ralf Hilgenstock - Samstag, 22. November 2003, 18:42
 
Eigentlich braucht zu dieser Funktion kaum noch etwas gesagt zu werden. Der Chat ermöglicht es, Gespräche zwischen Lehrer/in und Teilnehmer/in zu führen. Der Unterschied zum Forum besteht in der zeitlichen Dimension und in der Vertrautheit. Das Gespräch findet schriftlich und zeitgleich (synchron) statt.  Im Forum findet eine zeitlich versetzte Kommunikation mit einer größeren Personenzahl statt.

Nutzerbild Ralf Hilgenstock

Exercise Modul

von Ralf Hilgenstock - Samstag, 22. November 2003, 18:43
 
Das Exercise Modul ist ein Prüfungsmodul und geht nach dem gleichen Konzept wie das Workshop Modul vor. Der einzigte Unterschied liegt in der fehlenden Möglichkeit einer Bewertung von Arbeiten durch andere Teilnehmer (peer assesment).

Nutzerbild Ralf Hilgenstock

Forum

von Ralf Hilgenstock - Montag, 24. November 2003, 03:35
 

Foren sind der Ort der Kommunikation zwischen allen Beteiligten des Kurses. Drei verschiedene Formen von Foren erlauben unterschiedliche Einsatzwecke.

  1. Das offene Forum. Alle Beteiligten können neue Themen einrichten und zu jedem Thema beliebig oft Antworten einstellen.
  2. Das Ein-Themen-Forum. Hier können alle Teilnehmer/innen zu einem Thema antworten. Neue Themen können nicht angelegt werden. Mit dieser Forumsform kann die Diskussion eng auf das Thema begrenzt werden und überschaubar gehalten werden.
  3. Das 'Ein Diskussionspunkt je Teilnehmer/in'-Forum. Diese Forumseinstellung erlaubt jeder/m Teilnehmer/in ein Thema neu anzulegen. Es eignet sich z.B. für Gruppen, in denen jede/r Teilnehmer/in ein Thema bearbeitet und dann hierzu einen Forumsbeitrag eröffnet.  

Nutzerbild Ralf Hilgenstock

Journal

von Ralf Hilgenstock - Samstag, 22. November 2003, 18:47
 

Der Lehrer bittet die Kursteilnehmer, sich mit einem bestimmten Thema auseinanderzusetzen (schriftliche Aufgabe). Die Kursteilnehmer/innen  können ihre Antwort in einem bestimmten Zeitraum bearbeiten und verbessern. Diese Antwort ist privat und kann nur vom Lehrer gesehen werden, der ein Feedback und eine Bewertung auf jeden Journaleintrag anbieten kann.

Das Journal kann aber auch als eine Art Lerntagebuch verwandt werden. Dazu wird als Aufgabe gestellt, zu jeder Lerneinheit zu berichten,

  • was ist für mich besonders interessant und wichtig gewesen,
  • was habe ich vermisst,
  • was habe ich noch nicht sicher verstanden,
  • was kann ich wie in meinem Alltag umsetzen

Nutzerbild Ralf Hilgenstock

Module

von Ralf Hilgenstock - Samstag, 22. November 2003, 18:52
 

Jeder Kurs oder jeder Lehrgang setzt verschiedene didaktische Elemente ein. Jedes Modul ist ein solches didaktisches Element. Es gibt die Möglichkeit, Informationen bereitzustellen (Ressourcen, Quellen), die gelesen oder betrachtet werden können, Diskussionen können geführt werden (Forum), Einzelgespräche finden statt (Chat), Abfragen und Tests können durchgeführt werden (Quiz, Exercise, Workshop, Assignment).

Es liegen verschiedene Formen für Abfragen , Prüfugen und Tests vor. Beim Quiz werden Fragen beantwortet und sofort (automatisch bewertet). Bei Assignment, Exercise und Workshop werde Aufgaben gestellt und die Lösungen schriftlich eingereicht und bewertet. Je nach Modul kann eine reine Bewertung durch den Lehrer (Assignment), eine Lehrer- und eine Selbstbewertung (Exercise) oder eine Dreiecksbewertung durch den/die Teilnehmer/in, andere Teilnemer/innen (Peers) und den Lehrer erfolgen.

In einer Lerneinheit (z.B. eine Woche) können nun beliebige Elemenet miteinander kombiniert werden.


Nutzerbild Ralf Hilgenstock

Moodle

von Ralf Hilgenstock - Montag, 5. Juli 2004, 22:43
 

Moodle war ursprünglich ein Akronym für Modular Object-Oriented Dynamic Learning Environment (Modulare Objektorientierte dynamische Lernumgebung). Heute ist es einfach der Name einer Lernplattform.

Moodle ist inzwischen auch als Verb in Gebrauch: Gehst Du heute wieder moodlen?


Nutzerbild Ralf Hilgenstock

Oodle-Moodle

von Ralf Hilgenstock - Sonntag, 7. Dezember 2003, 02:16
 

Die Kultusministerkonferenz und das Bundeswirtschaftsministerium warnen: Der Gebrauch von Moodle kann süchtig machen.

Unter 'Oodle-Moodle' wird mittlerweile in der internationalen Fachwelt die Abhängigkeit von Moodle bezeichnet. Abhängigen Moodle-Nutzern fällt es schwer mit Moodle aufzuhören und sich anderen Betätigungen zuzuwenden.



Seite: (Zurück)   1  2  3  4  5  6  (Weiter)
  Alle