Moodle 2

 
 
Picture of Georg Moersheim
Update von 1.9.7. auf 2.2
 

Hallo,

die Servervoraussetzungen für ein update habe ich überprüft. Kann es Überraschungen bei einem update von 1.9.7. auf 2.2. geben, z.B. Kursraumsicherungen, mrbs-Block (bei uns Klassenarbeits- und Raumreservierung, wäre schlimm, wenn das nicht mehr funktionieren würde), Authentifizierung per pop3-server (zu Iserv, hier darf es keine Ausfälle geben)?

Besten Dank im Voraus

Georg Moersheim

 
Average of ratings: -
Picture of Jens Fabry
Re: Update von 1.9.7. auf 2.2
 

Hallo,

moodle 2.x unterscheidet sich substanziell von der Vorgängerversion 1.9.x. Der Upgrade-Vorgang verändert die Datenbank und den Bereich in den moodle unter 1.9 die hochgeladenen Dateien speichert (moodledata file storage area). Bei meinem Update von 1.9.x auf 2.0.x standen die hochgeladenen Dateien in den Kursen nicht mehr zur Verfügung. Dies hat sich aber vielleicht geändert, denn inzwischen ist es ja möglich 1.9.x-Backups wieder einzuspielen (was unter 2.0 noch nicht ging, aber seit 2.1 möglich ist).

Einfluss auf den Upgradeverlauf kommt auch der Frage zu, in welchem Umfang ihr „quiz" eingesetzt, denn die „question engin" wurde überarbeitet.

  • Die moodledocs empfehlen, das Update gut zu planen, d.h. eine Kopie der Datenbank und ein Backup der moodledata anzulegen, denn nach einem Upgrade ist ein Rückkehr auf die vorherige Version nicht mehr möglich.
  • Es wird empfohlen, das Update an einer Kopie zu testen (um zu sehen, wo es hakt).
  • Es sollte auch in Betracht gezogen werden, eine frische Installation zu starten.

Aus meiner (sehr bescheidenen) Erfahrung heraus, ist ein Update von 1.9 auf 2.0 etwas völlig anderes als ein Update von 2.0 auf 2.1 oder 2.2. Bei einem Update von 1.9 liegen die wesentlichen Änderungen hinsichtlich der Datenbank und der „moodle data file storage area" noch voraus – und so ein Update würde ich unbedingt erst mit einer Kopie durchspielen.

Damit habe ich keine ihrer Fragen beantwortet, die mein technisches Verständnis übersteigen, aber vielleicht auf Aspekte hingewiesen, die sie auch berücksichtigen sollten.

Jens Fabry

 
Average of ratings: -
Picture of Ralf Hilgenstock
Re: Update von 1.9.7. auf 2.2
Group Besonders aktive MoodlerGroup Deutsche Moodle ÜbersetzerGroup EntwicklerGroup Moodle PartnerGroup Translators

Hallo,

die Beschreibung ist ja großartig. Ein paar Ergänzungen:

- vorneweg: prüfen, ob alle genutzten Funktionen wie Zusatzblöcke für die gewünschte Moodle-Funktion verfügbar sind.

- dann erst das moodle-System auf die letzte 1.9 Version updaten.  Dann auf 2.0, dann auf 2.1. updaten. Dazwischen immer wieder prüfen, ob alles ok ist.
Moodle 2.2 bitte noch ein wenig  vorsichtig behandeln. Es scheint ein paar Macken zu geben.

- und natürlich immer schön Sicherungen machen, damit man im Zweifel zurück kann.

 
Average of ratings: -
Picture of Georg Moersheim
Re: Update von 1.9.7. auf 2.2
 

Danke für hilfreichen Antworten! Habe das sofort geprüft. Leider mit schlechtem Ergebnis: Gerade das mrbs scheint nach meiner ersten flüchtigen Recherche nicht unter 2.2. zu laufen. Wen es interessiert: In diesem Thread wird laufend über das mrbs disktutiert.  Es scheint fast so, dass der MRBS-Block sicher nur unter 1.9 läuft, was leider ein Ausschlusskriterium ist - ich lasse mich aber gerne vom Gegenteil überzeugen ...

Zur "Kopie" eine Verständnisfrage: Empfehlen Sie, Moodledata und Datenbank zu kopieren und sie in eine vollständig neue Test-Installation zu überführen? Können Sie mir Tipps geben, wie ich das als technischer Laie bewerkstelligen kann? Denn ausprobieren würde ich Moodle 2.2 schon gerne, vielleicht findet sich ja noch ein Hinweis darauf, wie mrbs unter 2.2. laufen kann.

Besten Dank und Gruß,

Georg Moersheim

 
Average of ratings: -
Picture of Bernd Albers
Re: Update von 1.9.7. auf 2.2
 

Ich habe gestern mal versucht ein Update unserer Moodle 1.9.14 Installation auf 2.03 durchzuführen.

Folgende Vorgehensweise:

Ordner Moodledata kopiert in ein neues Verzeichnis unter neuem Namen: moodledata2

Kopiert nicht über FTP Download und Upload - das hätte viele Stunden gedauert bei einer Ordnergröße von ca 8Gb - sondern direkt auf dem Sever mit dem Tool extplorer. Nicht alles in einem Rutsch, sondern in etwa 10 Teilen, da sonst der Kopiervorgang hängenblieb. Dauer insgesamt ca. 15 Minuten.

Kopie der Datenbank angelegt mit dem Toll mysqldumper

 
Average of ratings: -
Picture of Bernd Albers
Re: Update von 1.9.7. auf 2.2
 

Ich hatte die Bearbeitungszeit überschritten, daher mein Beitrag hier nocheinmal komplett:

Ich habe gestern mal versucht ein Update unserer Moodle 1.9.14 Installation auf 2.03 durchzuführen.

Folgende Vorgehensweise:

Moodle-Software 2.03 in ein neues Verzeichnis auf dem Server (Moodle2) hochgeladen.

Ordner Moodledata kopiert in ein neues Verzeichnis unter neuem Namen: moodledata2

Kopiert nicht über FTP Download und Upload - das hätte viele Stunden gedauert bei einer Ordnergröße von ca 8Gb - sondern direkt auf dem Server mit dem Tool extplorer. Nicht alles in einem Rutsch, sondern in etwa 10 Teilen, da sonst der Kopiervorgang hängenblieb. Dauer insgesamt ca. 15 Minuten.

Kopie der Datenbank angelegt mit dem Tool mysqldumper (damit werden auch per cronscript täglich Datenbankbackups erstellt).

Config.php aus Moodle1.9 nach moodle2.03 kopiert und angepasst: neuer Datenbankname und neuer Pfad zum neuen Moodle2- und  Moodledata2 Ordner.

Im Confixx eine neue Subdomain angelegt auf den Ordner Moodle2.

Im Browser neue Domain aufgerufen.

Datenbankupdate lief mit verschiedenen Meldungen durch. (nicht installierte Addons (mods, Blocks ...) kann man erst einmal ignorieren.)

Am Ende im neuen Moodle als Admin angemeldet.

Dann unter "mein-moodle"/admin/replace.php die Werte für die neue Domain geändert - sonst wird man an verschiedenen Stellen in die alte Installation zurück "gelinkt".

Hier gab es das erste Problem, weil das Script nicht durchlief. Musste einige selbst angelegte Verlinkungen von Hand nachträglich bearbeiten.

Folgende weitere Fehler ergaben sich nach ersten Beobachtungen:

In einigen Kursen mit viel Text auf der Kursoberfläche erschienen Teile nicht im Kursfeld, sondern rechts oder links im Blockmenü. - Kann ich das ändern?

Die Teilnehmer (ca. 1500) und Kurse (ca. 200) scheinen alle übernommen zu sein, die Daten aus Moodledata2 auch unter "alte Kursdateien" in den Kursen.

In der Kursadministration wird mir aber nur der Ordner "alte Kursdateien" angezeigt - auch nachdem ich im Kurs neue Dateien hochgeladen habe. Wie komme ich an mein neues Verzeichnis?

Werde weiter prüfen und Kollegen bitten, ihre Kurse geauestens zu untersuchen. Weitere Fehler werde ich hier melden.

Bis dahin liebe Grüße

Bernd

 
Average of ratings: -
Picture of Georg Moersheim
Re: Update von 1.9.7. auf 2.2
 

Hallo Bernd

vielen Dank für den detaillierten Erfahrungsbericht und die Tipps! Sehr hilfreich! Ich prüfe derzeit noch, ob der MRBS-Block, der sich gerade eben bei uns als Reservierungssystem durchgesetzt hat, auch unter Moodle 2.0 bis 2.2. läuft - eine wichtige Voraussetzung, ohne die an updaten nicht zu denken ist, leider. Wenn es dann bei uns soweit ist, werde ich berichten.

Beste Grüße

Georg

 
Average of ratings: -
Picture of Visvanath Ratnaweera
Re: Update von 1.9.7. auf 2.2
Group Besonders aktive Moodler
> ein Update von 1.9 auf 2.0 etwas völlig anderes als ein Update von 2.0 auf 2.1 oder 2.2

Schliesse ich mich an.

http://docs.moodle.org/21/en/Upgrading_to_Moodle_2.1 sagt, "You can upgrade to Moodle 2.1 from Moodle 2.0 or 1.9". Dann gehts weiter, "If you are upgrading from 1.9, please read the Upgrading to Moodle 2.0 [http://docs.moodle.org/20/en/Upgrading_to_Moodle_2.0] page too", was nach einem Widerspruch klingt. Gemeint ist den Weg über 2.0 und dann 2.1, nehme ich an.

Die gleiche Geschichte in http://docs.moodle.org/22/en/Upgrading_to_Moodle_2.2, "You can upgrade to Moodle 2.2 from Moodle 2.1, 2.0 or 1.9". Weiter geht es analog "If you are upgrading from 2.0, please also read Upgrading to Moodle 2.1 [http://docs.moodle.org/21/en/Upgrading_to_Moodle_2.1] . If upgrading form 1.9, please also read that and Upgrading to Moodle 2.0 [http://docs.moodle.org/20/en/Upgrading_to_Moodle_2.0]".

Das Ganze ist verwirrend, finde ich, habe aber zu wenig Erfahrung von "Erfolgsraten" zu sprechen. Eine relativ neue 1.9.14 Site z.B. liess sich direkt anstandslos auf 2.1 migrieren. Hingegen eine "alte" 1.9.14 Site, die seit Version 1.4 immer weiter migriert wurde, hat Probleme mit dem Rollenmodell http://moodle.org/mod/forum/discuss.php?d=186720.
 
Average of ratings: -
Picture of Bernd Albers
Re: Update von 1.9.7. auf 2.2
 

Ich arbeite jetzt ca 5 Jahre als Administrator und Trainer mit Moodle. Kürzlich habe ich nun zum Test unser Schul-Moodle in in einer zweiten Installation geklont und auf 2.0x upgedatet. Dieses Update lief wie weiter oben beschrieben mit kleinen Einschränkungen relativ problemlos.
Ich habe nun parallel noch eine leere Installation von Moodle 2.2 eingerichtet.
Nach den Unsicherheiten beim Update von  1.9 auf 2.x bin ich zu dem Schluss gekommen, dass es wahrscheinlich am besten ist mit dieser Neuinstallation frisch zu starten – auch um Altlasten (ca 500 nicht mehr aktive Teilnehmer, User mit ungültigen Mail-Adressen, unnötig eingerichtete Rollen, verwaiste Kurse …) zu entsorgen.
Alte Kurse können importiert werden, wenn gewünscht, Teilnehmer (die ja leider aus den Kurssicherungen nicht übernommen werden) über Down- und Upload von CSV-Dateien übertragen werden. Hierzu meine erste Frage:
Ich habe keine Möglichkeit gefunden,  Teilnehmer kursweise aus Moodle 1.9 zu exportieren – die Suche in der Gesamtliste von ca 1500 Teilnehmern ist doch sehr umständlich. Hat hierfür jemand eine Lösung parat?


Moodle 2.2 bietet einige doch sehr interessante neue Features (z.B. Abschlussbedingungen in Aktivitäten) die ich gerne Nutzen möchte.


Probleme habe ich aber noch an z.B. folgenden Stellen:


-    mit dem neuen Editor: fehlende Funktionen: Emotikons, Anker, Tabelleneinstellungen …..

Kann ich selbst diese Funtionen integrieren (der originale TinyMCE hat ja einen deutlich gößeren Umfang) bzw. werden diese noch integriert? Kann ich evtl. einen alternative Editor installieren?

Besonders störend finde ich aber die eingeschränkte Drag § Drop Funktion bei der Texteingabe.


-    Ich habe es nocht nicht geschafft den TEX-Filter zum Laufen zu bringen, lag bei Moodle1.9x häufig an den Rechteeinstellungen für den die Ordner des TEX-Filters. Gibt es weitereLösungsvorschläge?


-    Die Menues sind imho eher unübersichtlicher geworden, besonders im Adminbereich muss ich häufig immer noch lange suchen um bestimmte  Einstellungen vorzunehmen. Um „Feedback" zu aktivieren, musste ich mich sogar durch mehrere Menues arbeiten.


-    besonders gewöhnungsbdedürftig ist die neue Dateiverwaltung, ich weiß oft nicht wo die Dateien nun eigentlich landen und wiederzufinden sind.  Bin es gewohnt meine Kurse auch als Admin zu verwalten, da wird es dann echt verzwickt. Habe zum Beispiel noch nicht herausgefunden, wie ich im Moodle 2.2 Dateien in einen anderen Ordner verschiebe, umbenenne …


-    Große Kurssicherungen kann ich eigentlich nur per FTP hochladen, oder noch besser direkt auf dem Server verschieben - aber wohin dann? Die Kursordner lassen sich auf dem Server nicht mehr identifizieren – oder?


Viele Erklärungen sind im Moodle.org bisher leider nur auf englisch zu finden, und auch als Englischlehrer fällt es mir nicht immer leicht, das dann nachzuvollziehen, z.B da die Bezeichnungen ja in der deutschen Installation ganz andere sind.

Und schließlich ist Moodle 2.xx leider deutlich langsamer als Moodle 1.9. - manchmal zu langsam.


Der Umstieg auf moodle 2.xx erfordert doch eine relativ umfangreiche Neueinarbeitung in die Strukturen. Ich frage mich, ob ich das besonders den etwas weniger aktiven, noch unsicheren Moodle Tainern an unserer Schule zumuten kann. Ich möchte eigentlich noch mehr Kollegen für die Mitarbeit gewinnen und nicht etwa überforderte Kollegen verlieren.

Über Stellungnahmen und evtl.  Antworten zu meinen Fragen würde ich mich freuen.

LG Bernd

 
Average of ratings: -
uk
Re: Update von 1.9.7. auf 2.2
 

Teilnehmer kursweise aus Moodle 1.9 zu exportieren:

Ich bilde Klassen als globale Gruppen ab. Die sind leider noch nicht an allen Stellen verfügbar, können aber in einem Schritt in Kurse eingeschrieben werden. Damit dürfte für die Zukunft das Problem von Karteileichen zu entschärfen sein. Seit 2.2 besteht nun endlich die Möglichkeit diese globalen Gruppen per csv-Upload zu befüllen. Wenn du also in 1.9 ein exportierbares Kriterium für die Klassenzugehörigkeit der Schüler festlegen kannst, dann ist es z.B. mit Libre Office Calc leicht sie den den globalen Gruppen zuzuordenen und von dort nach Moodle zu exportieren. Ralf Hilgenstock bietet auch ein geniales Kauftool für globale Gruppen an, welches man sich als Bestandteil von moodle wünschen würde.

mit dem neuen Editor: fehlende Funktionen:

Einige der scheinbar fehlenden Funktionen sind per Kontextmenü ereichbar z.B.
Tabelleneigenschaften als Eigenschaft im Kontext einer Tabelle.

Viele Dinge sind auch browserabhängig - Ausweg: Tastaturabkürzungen wie z.B. <Strg>+<v> usw.

unübersichtliche Menüs:

unterhalb befindet sich ein Suchfeld, welches dich recht zuverlässlich an die gewünschte Stelle bringt - es ist ja inzwischen in vielen Programmen so, dass man die Funktionsfülle kaum noch übersichtlich in Menüs darstellen kann. Eventuell gefällt die ja auch ein Thema welches die Blöcke nur auf einer Seite darstellt.

Dateiverwaltung:

Als Admin dürfte das die wichtigste Umstellung sein. Lies erst alles was du dazu finden kannst - es gibt da schon viele Anmerkungen und Hinweise. Kursordner alter Schule solltest du vergessen - muss man wollen. Danach schau dir die neuen Möglichkeiten an - Repositories -> Serverdateien.

Moodle 2.xx leider deutlich langsamer als Moodle 1.9. - manchmal zu langsam:

2.0 stimmt

2.2 stimmt nicht - fühlt sich sehr flott an (MySQL mit neuer Anbindung)

nachvollziehbare Erklärungen:

Mir geht es ähnlich, ich habe mir dazu eine 1:1-Testumgebung in einer VMWare-VM gebaut in die ich zyklisch die Produktionsumgebung synchronisiere. So kann ich hier die Methode des umbekümmerten Probierens (MuP) anwenden und erst wenn alles hoffentlich verstanden und in seinen Seiteneffekten abschätzbar ist scharf geschaltet werden.

Trainerumstieg:

Je eher, je besser - ein weiterer Kulturschock wie die Dateiverwaltungsänderung bleibt uns hoffentlich in nächster Zeit erspart, sonst kann ich hier bei meinen Kollegen auch einpacken.

 
Average of ratings: -
Picture of Ralf Hilgenstock
Re: Update von 1.9.7. auf 2.2: Nutzer und Migration
Group Besonders aktive MoodlerGroup Deutsche Moodle ÜbersetzerGroup EntwicklerGroup Moodle PartnerGroup Translators

Ich splitte meine Antworten mal in mehrere Teile nach Themen sortiert auf:

Altnutzerbereinigung:
Im 1.9 System Nutzer über Nutzerverwaltung (bulk) suchen, die sich zuletzt vor Datum X eingeloggt haben und diese Löschen.

Wir haben folgende Zusatztools bereits entwickelt:

  • Mail an Nutzer, die sich X Tage nicht eingelogt haben mit der Bitte sich innerhalb von Y Tagen einzuloggen, sonst wird Account gelöscht.
  • Nutzer löschen, deren Mailadressen ungültig sind (über Bounce mail Rückläufer) von denen aber nur die mailadresse bekannt ist.  Funktion wird derzeit getestet.

Migrationstipp:

System zunächst unter 1.9 weitgehend bereinigen. Aufräumen und ausmisten macht man besser bevor die Freunde Kisten packen und den Umzug abwickeln.

System auf ein Zwischensystem mit M2 updaten. Nun Kurse mit TN sichern und genau diese Kurse auf das 2er Produktivsystem übertragen.

 
Average of ratings: -
Picture of Ralf Hilgenstock
Re: Update von 1.9.7. auf 2.2: Editor
Group Besonders aktive MoodlerGroup Deutsche Moodle ÜbersetzerGroup EntwicklerGroup Moodle PartnerGroup Translators

Der Editor ist für Moodle angepasst. Daher kann man ihn nicht ganz einfach austauschen.

Zu den Tabellen: hier gibt es bei der Tabellenerstellung  mehrere Tabs. Nachdem die Tabellen angelegt ist kann man mit der rechten Maustaste direkt in der Tabelle weitere Einstellungen vornehmen.

Drag&Drop ist halt Cut&Paste.

 
Average of ratings: -
Picture of Ralf Hilgenstock
Re: Update von 1.9.7. auf 2.2: Große Kurssicherungen
Group Besonders aktive MoodlerGroup Deutsche Moodle ÜbersetzerGroup EntwicklerGroup Moodle PartnerGroup Translators

Dazu gibt es folgende Option:
Repositoryfunktion für Verzeichnisse im data Ordner aktivieren. im data Ordner 'repository' Verzeichnis (geanu so geschrieben anlegen und dazu Unterordner (!)). diese per FTP füllen. Dann können diese im Filepicker ausgelesen werden.

Beim Dateisystem heißt es umdenken. Das fällt erst mal schwer. Ist nachher aber durchaus logisch. Dateien liegen nicht mehr in realen Ordnern. Sie werden über die Datenbank verwaltet. In der Bildschirmdarstellung können sie durchaus als Ordner angezeigtw erden. Diese sind aber auch virtuell.

Dateien können dadurch in mehreren Kursen genutzt werden, ohne sie kopieren zu müssen. Dateien verschieben erfolgt über den Filepicker z.B. unter Eigene Dateien im Profil.

Ich mache selber die Erfahrung, dass das neue System für Starter viel plausibler ist als das frühere Modell. Sehr wichtig ist beim Umstieg klar zu entscheiden welche Dateifunktionen genutzt werden sollen und die anderen abzuschalten.

 
Average of ratings: -
Picture of Georg Moersheim
Re: Update von 1.9.7. auf 2.2: Große Kurssicherungen
 

Ich habe heute Moodle 2.2.1 lokal auf meinem Rechner installiert. Es erscheint mir auf den ersten Blick recht vertraut - wenn man mal von der ersten Überraschung und der notwendigen ersten Neuorientierung absieht. Sogar der für die Arbeitsabläufe an meiner Schule so wichtige mrbs-Block ließ sich tadellos einfügen. Auch die pop3-Server-Authentifizierung habe ich gefunden. Ich habe jedoch wenig Erfahrungen mit lokalen Installationen und bin mir nicht sicher, ob ihre Zuverslässigkeit Gelassenheit bei einer Serverinstallation erlaubt ...

Und: Ab Moodle 2.0 werde die Dateien nicht mehr in Ordnern, sondern über die Datenbank verwaltet. Kann ich diese (Ordner ?) dennoch per FTP "füllen"?

Danke und Gruß

Georg

 
Average of ratings: -
Ralf Krause - Germany
Re: Update von 1.9.7. auf 2.2: Große Kurssicherungen
Group Besonders aktive MoodlerGroup Deutsche Moodle ÜbersetzerGroup Translators

Ich selber kann nicht über einen Erfolg mit MRBS berichten. 

Die sich öffnende Seite zeigt nur eine Fehlermeldung
Notice: Undefined variable: cookie_path_override in /Library/WebServer/Documents/moodle22/blocks/mrbs/web/config.inc.php on line 199 Fatal error: Cannot access empty property in /Library/WebServer/Documents/moodle22/blocks/mrbs/web/config.inc.php on line 199 

Außerdem erhalte ich mit aktiviertem Block MRBS folgende Debug-Nachrichten
context_system::instance(): invalid $id parameter detected, should be 0

  • line 5542 of /lib/accesslib.php: call to debugging()
  • line 6813 of /lib/accesslib.php: call to context_system::instance()
  • line 43 of /blocks/mrbs/block_mrbs.php: call to get_context_instance()
  • line 280 of /blocks/moodleblock.class.php: call to block_mrbs->get_content()
  • line 232 of /blocks/moodleblock.class.php: call to block_base->formatted_contents()
  • line 926 of /lib/blocklib.php: call to block_base->get_content_for_output()
  • line 978 of /lib/blocklib.php: call to block_manager->create_block_contents()
  • line 349 of /lib/blocklib.php: call to block_manager->ensure_content_created()
  • line 8 of /theme/leatherbound/layout/frontpage.php: call to block_manager->region_has_content()
  • line 685 of /lib/outputrenderers.php: call to include()
  • line 637 of /lib/outputrenderers.php: call to core_renderer->render_page_layout()
  • line ? of unknownfile: call to core_renderer->header()
  • line 1363 of /lib/setuplib.php: call to call_user_func_array()
  • line 91 of /index.php: call to bootstrap_renderer->__call()
  • line 91 of /index.php: call to bootstrap_renderer->header()

 

 
Average of ratings: -
Picture of Bernd Albers
Re: Update von 1.9.7. auf 2.2: Große Kurssicherungen
 

Zum Thema „Ordner per ftp befüllen.

Die von Moodle selbst erstellten Ordner lassen sich nicht per ftp befüllen.

Aber Ralf Hilgenstock (Danke dafür!!) hat im Post weiter oben die Hinweise geliefert, die mich schließlich zum Ziel eines möglichen ftp-Uploads führten:

1.Als Admin! Im "Admin Menue" unter -> Plugins -> Repositrories -> Dateisystem -> aktivieren:

Nutzer/innen erlauben, ein Repository zu einem Kurs hinzuzufügen (kann nur von Admins konfiguriert werden)

Nutzer/innen erlauben, ein Repository im Nutzerkontext hinzuzufügen (kann nur von Admins konfiguriert werden)

2. Im Ordner „Moodledata“ per ftp einen Ordner 'repository' anlegen.

3. Darin weitere Ordner nach gewünschten Rubriken anlegen.

4. Da hinein jeweils die gewünschten Dateien per ftp hochladen.

5. Als Admin im Moodle unter z,B, „Mein Profil“ -> Repositories -> „eine neue Instanz hinzufügen“

 

Den ftp-Ordner aus der Dropdownliste auswählen und oben einen Namen eingeben. Das sollte dann wohl sinnvollere Weise möglichst der gleiche sein, muss aber nicht.

Anschließend erscheint dieser Ordner mit den hochgeladenen Dateien im Dateisystem.

 

->->->

Die Dateien in diesen Ordnern stehen dann - soweit ich das bisher überschauen kann - allen Moodlenutzern im Filesystem (z.B.: „Mein Profil“ -> „Eigene Dateien“ ) zur Verfügung.

Wünschenswert wäre es hier, diese Ordner mit Rechten versehen zu können, um sie nur bestimmten Benutzergruppen zur Verfügung stellen zu können. Das ist aber anscheinend nicht möglich.

 

LG Bernd

 
Average of ratings: -
Picture of Georg Moersheim
Re: Update von 1.9.7. auf 2.2: Große Kurssicherungen
 

Hallo Bernd,

danke (auch an Ralf Hilgenstock) für den Hinweis! Wünschenswert wäre es tatsächlich, diese Ordner mit Rechten versehen zu können, um ein 'eigenes' repository zu haben. Schade, dass das nicht geht ...

 

LG

Georg

 
Average of ratings: -
Picture of Georg Moersheim
Re: Update von 1.9.7. auf 2.2: Große Kurssicherungen
 

Hallo Ralf,

leider kann ich dir da nicht weiterhelfen. Ich habe den Block aus einem Thread im englischsprachigen Forum runtergeladen und in eine lokale Installation eingefügt. Die Prozedur lief dann fehlerfrei durch - nur die Spaltenlinien im mrbs-Plan werden nicht angezeigt (vermutlich liegt das am theme, das ich in meiner lokalen Installation nicht ändern kann, hab schon alles versucht).

Kann mein Erfolg bei der mrbs-Installation vielleicht daran liegen, dass ich den mrbs-Block nicht auf unserem Server, sondern lokal auf meinem Rechner in einer neuaufgesetzten Moodle 2.2.1.-Installation ohne Nutzer und all dem "realen" Schnickschnack installiert habe? Ich weiß nicht, ob das vergleichbar ist ...

Gruß

Georg

 
Average of ratings: -
Ralf Krause - Germany
Re: Update von 1.9.7. auf 2.2: Große Kurssicherungen
Group Besonders aktive MoodlerGroup Deutsche Moodle ÜbersetzerGroup Translators

Lieber Georg,

die Link aus der letzten Nachricht zeigt nicht auf den Moodle-Block MRBS sondern auf die Standalone-Installation von MRBS. Dass diese Installation funktioniert, steht außer Frage. Das Problem ist allerdings, dass du bei einer solchen Installation die Nutzer/innen für zwei Systeme verwalten musst, einmal für Moodle und einmal für MRBS.

Ich habe 3 Bilder aus meinem Testmoodle angehängt, die belegen, dass man den Moodle-Block MRBS bisher noch nicht verwenden kann.

Gruß Ralf




 
Average of ratings: -
Ralf Krause - Germany
Re: Update von 1.9.7. auf 2.2: Große Kurssicherungen
 
Average of ratings: -
Picture of Georg Moersheim
Re: Update von 1.9.7. auf 2.2: Große Kurssicherungen
 

Hallo Ralf,

Vielen Dank für die Richtigstellung! Das hatte ich nicht bedacht bzw. erkannt. Leider zu früh gefreut, da werde ich mit dem update wohl noch ein bisschen warten müssen. 

LG

Georg

 
Average of ratings: -
Picture of Georg Moersheim
mrbs Block für Moodle 2.2.
 

Zur Info:

der mrbs-Block für Version 2.2. ist nun fehlerfrei und funktioniert tadellos.

Gruß

Georg

 
Average of ratings: -
Friedhelm
Re: mrbs Block für Moodle 2.2.
 

Hallo Georg,

erst einmal kann ich die Aussage bestätigen, dass die Installation des Blocks tadellos funktioniert. Nun möchte eine meiner Schulen mrbs verwenden. Wir können auch Räume einrichten, suchen, buchen etc. Die Frage des Kollegen ist nun, welche Bewandnis hat es in der Suche mit den speziellen Ressourcen? Ich selbst habe mrbs vor ca. 2 Jahren noch unter 1.9 verwendet. Kann mich an dieses Thema aber nicht mehr erinnern. In mrbs finde ich keine Möglichkeit spezielle Ressourcen zu definieren oder liege ich da falsch?

Viele Grüße

 

Friedhelm

 
Average of ratings: -
Picture of Visvanath Ratnaweera
Re: Update von 1.9.7. auf 2.2
Group Besonders aktive Moodler
Die Frage ist geklärt. Ein Upgrade von 1.9 direkt auf 2.2 ist offiziell unterstützt. Siehe http://moodle.org/mod/forum/discuss.php?d=195460#p853866.
 
Average of ratings: -